Das Geschichtslabor 1933–1945

Das Geschichtslabor 1933–1945

Ausstellung und Forschungswerkstatt zur NS-Geschichte für Kinder, 2007 

 »Das Geschichtslabor 1933–1945« war ein Bundesmodellprojekt des Jugend Museums zum historischen Lernen für Kinder ab 10 Jahren. ZERA berlin hat das inhaltliche und ästhetische Konzept entwickelt und die Materialrecherche und Koordination der Umsetzung übernommen, inklusive Printprodukte und Website.

Grundlegend für die Gestaltung der Ausstellung war der Gedanke, die NS-Zeit nicht atmosphärisch ins »Dunkel« zu rücken, sondern im Gegenteil hell auszuleuchten und gewissermaßen zu sezieren. Für die Präsentation der Originalobjekte wurden gebrauchte Metalltische mit Acrylhauben bestückt und als Vitrinen genutzt. Der historische Hintergrund wurde kindgerecht mithilfe kommentierter Comicbilder kurz skizziert. Viele der gezeigten Objekte fanden sich auf den Comicbildern wieder und regten zur weiteren Erkundung des Themas an. 

Zum »Geschichtslabor« gehörte eine Forschungswerkstatt, wo die Kinder selbst recherchieren konnten. ZERA hat dafür ein Leitsystem mit sieben Farben und speziellen Icons entworfen.